Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Montag, 28.09.2020
Werbung
Sonntag, 01. Dezember 2019 09:26 Uhr

TV 87-Trainer Niemeyer: „Verlieren definitiv verboten!“ - Stadtoldendorf empfängt Plesse-Hardenberg TV 87-Trainer Niemeyer: „Verlieren definitiv verboten!“ - Stadtoldendorf empfängt Plesse-Hardenberg

Stadtoldendorf (red). Wenn die HSG Plesse-Hardenberg am heutigen Sonntagnachmittag zum TV 87 Stadtoldendorf reist, ist den Zuschauerinnen und Zuschauern ein weiterer Abstiegskrimi sicher. Beide Mannschaften liegen zurzeit auf den letzten beiden Tabellenplätzen und der Abstand zum VfL Hameln, der bereits ein Spiel mehr absolviert hat, beträgt bereits drei Punkte. TV 87-Trainer Niemeyer fasst seinen Anspruch mit wenig Worten zusammen: „Verlieren definitiv verboten!“ 

Für die Stadtoldendorfer, die am vergangenen Wochenende das Abstiegsduell gegen den TSV Burgdorf verloren haben, kann an diesem Wochenende nur ein Sieg zählen, möchte man nicht bereits früh den Abstand zum rettenden Ufer unnötig groß werden lassen. „Hier ist am Sonntag kein Platz für Ausreden. Wir müssen abliefern und haben Druck, dass können wir nicht schönreden! Hier müssen wochenlange Trainingsinhalte abgerufen und technische Fehler deutlich reduziert werden. Ich nehme lieber einen Fehlwurf, als einen unnötigen technischen Fehler aufgrund von Unkonzentriertheit in Kauf. Die Verantwortung des Ballbesitzes muss intensiv verinnerlicht werden, dadurch verlieren wir die Spiele.“ 

„Wir brauchen am Sonntag funktionierende Leistungsträger: Im Abstiegskampf kristallisieren sich diese Spielertypen heraus und das über 60 Minuten. Die Mannschaft ist jetzt dran, ihren Fans etwas zurückzugeben und ihrem eigenen Anspruch gerecht zu werden, den Anspruch der Oberligaberechtigung darzulegen. Wir brauchen unsere Fans am heutigen Sonntag in der 'Rumbruchshölle', denn wir müssen Punkten! Wie heißt es so schön, zusammen in guten wie in schwierigen Zeiten.“

Anwurf der Partie ist am heutigen Sonntag um 17 Uhr in der Rumbruchshalle in Stadtoldendorf.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang