Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 21. Februar 2024 Mediadaten Fankurve
Anzeige
Anzeige

Holzminden (sst). Farbkleckse, Pinselstriche und Meisterarbeit. Freiwillige vom Jugendrat Holzminden haben am 23. Januar in der Holzmindener Innenstadt in der Mittleren Straße 1 die Wände verschönert. Gemeinsam mit der Innnenstadtmanagerin Maike Riesenberg von dem „Zukunftsraum Holzminden“ hat der Jugendrat ein neues Projekt auf die Beine gestellt: Die Innenstadt soll zukünftig durch einen Insta-Fotospot namens „HOLstagram“ attraktiver gestaltet werden. 

Grundsätzlich ist darunter ein Raum zu verstehen, der mit vielen kleinen Details ausgestattet und in „Abteile“ gegliedert ist. Diese einzelnen Räume wurden dementsprechend von Mitgliedern des Jugendrates und anderen Mitwirkenden in unterschiedlichen Farbtönen gestrichen. Denn in jedem dieser vereinzelten Räume sind individuelle Gestaltungsmöglichkeiten geplant. Darunter fallen beispielsweise ausschmückende, farbvolle Blumenwände, aufgemalte Schmetterlingsflügel oder bunte Licht- und Spiegelräume, die für illusionshafte Erlebnisse sorgen. Darüber hinaus ist ein Raum für optische Täuschungen angedacht, um seinen Mitmenschen außergewöhnliche Bilder präsentieren zu können. 

Daher stammt auch der Name „Insta“-Fotospot. Denn viele Jugendliche machen Fotos für die Social-Media-Plattform Instagram und teilen somit ihre Erlebnisse mit ihren Freunden und Bekannten. Das Projektteam erhofft sich dadurch einerseits ein attraktives Angebot für Interessierte zu schaffen und andererseits die Reichweite von Holzminden zu vergrößern. Der Jugendrat und Maike Riesenberg streben dabei an, dass Personen auch außerhalb von Holzminden wohnend gern Holzmindens Innenstadt besuchen und von einem schönen Tag berichten. 

Für das Nutzen des facettenreichen Angebots ist eine Online-Registrierung in Planung, wodurch man voraussichtlich mittels Angabe der persönlichen Kontaktdaten des Benutzers den Fotospot für sich buchen und sich entsprechend den Schlüssel im Stadtmarketing-Büro abholen kann. Wichtig zu betonen ist dabei, dass der Raum kostenfrei genutzt werden darf und somit jeder die Möglichkeit auf spektakuläre Fotos hat. Dieses Projekt richtet sich dabei nicht ausschließlich an Jugendliche. Denn selbst die Fotospots liebende Innenstadtmanagerin freut sich schon sehr auf das Austesten und weitere Nutzen der vielseitigen Fotoecken. „Am meisten bin ich gespannt auf das Bällebad!“, berichtet Maike Riesenberg eifrig. Inspiriert wurde sie dabei von vielen verschiedenen Fotomuseen, die sie mit ihren Freundinnen besucht hat. Daher stammen auch viele Gestaltungsideen. Der Fotospot ist jedoch noch nicht vollends geplant. Das Projektteam überlegt, eine Art Wettbewerb daraus zu gestalten, bei dem Freiwillige ihre Ideen für einen Fotospot an den Jugendrat oder Maike Riesenberg überbringen. Folglich wird die umsetzbarste, dem Budget entsprechend und mehrheitlich gestimmte Idee ausgewählt und mit Hammer, Pinsel, Farbe und kräftigen Händen verwirklicht. Voraussichtlich öffnet der Insta-Fotospot „HOLstagram“ in der Mittleren Straße 1 am 16. Februar um 16 Uhr. 

Also übt schon mal coole Posen, sucht ein niedliches/ durchgeknalltes/ farbenfrohes Outfit zusammen und schießt ein paar Fotos! Der Fotospot und das Projektteam freuen sich auf euch!

 
Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/Symrise_062022.gif