Eschershausen (lbr). Am gestrigen Montagabend gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr Eschershausen zur Odfeldstraße alarmiert. Eine circa 1,5 Kilometer lange Gülle-Spur erstreckte sich vom Kreisel bei Lüerdissen bis zur Odfeldkreuzung. Die Spur sei teilweise 1,5 Meter breit gewesen. Die Feuerwehr Eschershausen setzte zwei wasserführende Fahrzeuge zur Beseitigung ein. "Mit dem Einsatzleitwagen haben wir die besonders gefährlichen Bereiche abgesichert", berichtet Ortsbrandmeister Christian Puschendorf. Im Einsatz waren für rund zwei Stunden elf Kräfte der Feuerwehr.

Fotos: Feuerwehr Eschershausen