Dienstag, 12.11.2019
Dienstag, 15. Oktober 2019 13:04 Uhr

Bodenwerder: Zeugenaufruf der Polizei nach Verdacht eines Raubüberfalls zum Nachteil eines 18-Jährigen Bodenwerder: Zeugenaufruf der Polizei nach Verdacht eines Raubüberfalls zum Nachteil eines 18-Jährigen

Bodenwerder (red). Am Samstag, 12. Oktober, kam es am späten Nachmittag an der Weserpromenade in Bodenwerder zu einem angezeigten Raubgeschehen. Das 18-jährige Opfer hatte am Sonntag angezeigt, von zwei ausländischen Männern beraubt worden zu sein. Nach einem Zechgelage mit diesen Männern waren das Mobiltelefon und 25 Euro des jungen Mannes nicht mehr vorhanden.Das Opfer wies auffällige und blutende Verletzungen im Gesicht auf. Die 25 und 34 Jahre alten Tatverdächtigen konnten mit Hilfe des Opfers identifiziert und festgenommen werden. Sie waren im Besitz des Handys, bestritten aber einen Raub und wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Erinnerungen des Opfers an das Tatgeschehen sind allerdings lückenhaft. So könnte sich die Tat zwischen 17 und 19 Uhr ereignet haben. Zu dieser Zeit waren dort noch Spaziergänger und Fahrradfahrer unterwegs. Das Opfer wurde am Ende des Schwarzen Weges unweit des Kemnader Sportplatzes in der Nähe einer Parkbank aufgefunden. Die Polizei bittet daher Zeugen, die das Tatgeschehen gesehen oder sonst Hinweise hierzu geben können, sich mit der Polizei in Holzminden unter 05531 / 9580 in Verbindung zu setzen.

Top 5 Nachrichten der Woche
Achtung! Ende der Seite!
Hier geht es zurück zum Seitenanfang.
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite. Hier erfahren Sie mehr über unseren Datenschutz.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Seite